FAQ - Häufige Fragen unserer Kunden

FAQ - Häufige Fragen unserer Kunden

 

 

Auf dieser Seite beantworten wir häufige Fragen unserer Kunden:

Fragen zu Produkten:

Mikroplastik

Was ist Mikroplastik ?

Mikroplastik ist nicht genau definiert. Im Allgemeinen werden kleinste Kunststoffteile unter 5 mm, die nicht wasserlöslich und nicht biologisch abbaubar sind, als Mikroplastik bezeichnet.

Leider werden in der Diskussion unterschiedliche Arten von Kunststoffen zusammen betrachtet. Es ist wichtig, ganz klar zwischen Kunststoffen in gelöster Form (flüssig) und festen Kunststoffpartikeln zu unterscheiden. Eine Verallgemeinerung, die sich in Medienberichten und bei einigen Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden findet, trägt aktuell sehr zur Verwirrung der Verbraucher bei.  Für den Mikroplastikmüll in den Weltmeeren sind die festen Kunststoffpartikel verantwortlich.   

Warum sind Mikroplastikpartikel schädlich für die Umwelt ?

Alle Mikroplastik Partikel landen irgendwann mal im Abwasser und können von den Kläranlagen meist nicht ausgefiltert werden und gelangen so auf langen Wege in die Meere. Dort schädigen sie das Ökosystem der Meere, werden von Kleinlebewesen im Meer aufgenommen und gelangen über Fische dann in die Nahrungsmittelkette. 

Welchen Anteil hat Kosmetik an der Belastung von Mikroplastik der Meere ?

Der Anteil der Kosmetik an der Belastung der Meere mit Mikroplastik liegt nach Untersuchungen des Umweltbundesamtes  bei 0,1 % bis 1,5 %. Hauptverursacher für Mikroplastik Belastung in den Meeren sind:

  • Reste von nicht fachgerecht entsorgten Kunststoffabfällen
  • Reifenabrieb, der nach jedem Regen von den Gullis in die Kanalisation gespült wird und von dort irgendwann im Meer landet  
  • Kunststoffabfälle aus industriellen Anwendungen, z. B. mikronisierte Kunststoffwachse, Strahlmittel zum Entgraten von Oberflächen
  • Freisetzung von Chemiefasern aus Kleidungsstücken und Textilien durch Waschvorgänge

Warum findet man Mikroplastikpartikel in Kosmetik ?

Die häufigste Verwendung sind kleine Mikroplastik-Partikel aus Polyethylen. Sie wurden häufig in Peelings, Scrubs und Duschgels für Peelingzwecke eingesetzt.

KORRES setzt in seinen Peeling Produkten und Zahncremes keine festen Mikroplastik-Partikel ein, sondern hautfreundliche und umweltfreundliche Alternativen, z. B. Partikel aus gemahlenen Olivenkernen, Reiskörnern oder Kirschkernen, die für die Umwelt vollkommen unschädlich sind. 

Gibt es KORRES Produkte in denen Mikroplastik enthalten ist  ?

In der EU fehlt eine genaue Definition des Begriffs Mikroplastik und eine gesetzliche Regelung. In den USA gibt es seit 2015 gesetzliche Auflagen 'Micro-Beads Free WaterAct', darin geht es um ein ab 2018 verbindliches Verbot von kleinen Kunststoffteilchen unter 5 mm in Kosmetika. KORRES erfüllt diese Auflagen. Partikuliäre Mikroplastik (Plastic-Microbeads) sind in KORRES Produkten nicht enthalten. 

Warum finde ich in KORRES Produkten auf den INCI Listen Inhaltsstoffe, die Mikroplastik zugeordnet werden ?

Wenn dennoch in den INCI Listen Inhaltsstoffe, die laut Code Check Mikroplastik zugeordnet werden, auftauchen: Hier handelt es sich um Polymere, dabei ist zu beachten: Plastik ist immer ein Polymer, jedoch nicht jedes Polymer ist Plastik. Die meisten Polymere in Kosmetik sind nicht in fester Form, sondern sind flüssige Stoffe, die nach heutigem Wissensstand nicht zur Mikroplastik Verschmutzung der Meere beitragen. Ein blosses Scannen der INCI Liste (z. B. über CodeCheck) ist insoweit nicht angebracht um schädliche Mikroplastik zu indentifizieren. 

Warum kann ich als Verbraucher mit KORRES Produkten einen Beitrag gegen Mirkoplastik Verschmutzung der Meere leisten ? 

Die einfachste Möglichkeit um Mikroplastik Müll und Schadstoffe für die Umwelt zu vermeiden ist, wenn Sie auf Kosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen setzen. Natürliche pflanzliche Inhaltsstoffe enthalten niemals Mikroplastik. KORRES STORE gibt daher auf seinen Webseiten zu den Produkten den Anteil natürlicher Inhaltsstoffe und die INCI Liste an. Bis auf wenige Ausnahmen beträgt der Anteil natürlicher Inhaltsstoffe bei KORRES Produkten über 90 %. So vermeiden Sie weitgehend mögliche synthetische schädliche Stoffe, Sie leisten damit nicht nur einen positiven Beitrag für Ihre Hautgesundheit, sondern auch für die Umwelt.  

Weitere Informationen zu Mikroplastik:

Wer sich vertieft mit dem Thema Mikroplastik befassen will empfiehlt KORRES STORE folgende Links:

Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung in englischer Sprache finden Sie hier:

https://enveurope.springeropen.com/articles/10.1186/s12302-015-0069-y

Informationen über die Plastikflut und was dagegen getan werden kann finden Sie bei der Lobbyorganisation gegen Plastikmüll PLASTCONTROL hier:

http://plastikmeer.plasticontrol.de/

Expertenrat zum Thema Mikroplastik in Kosmetik finden Sie hier auf der Seite von haut.de: 

http://www.haut.de/mikrokunststoffe-kosmetischen-mitteln/

Alles über Plastic Microbeads in englischer Sprache finden Sie hier:

 https://www.cosmeticseurope.eu/how-we-take-action/leading-voluntary-actions/all-about-plastic-microbeads

Fragen zu diesem Artikel ?

Bei Rückfragen zu diesem Artikel wenden Sie sich gerne an info@korres-store.de